Suche
  • Telefon: 0 21 31 -762 90 48
  • Ingenieur- und Sachverständigenbüro
Suche Menü

Gebäude-Schäden

Bauschadenbewertung: Gutachten bei Gebäude-Schäden / Bau-Schäden:
Ihr Bau-Gutachter und Bau-Sachverständiger für Immobilien aus Neuss

Die Auslöser für eine Bauschadenbewertung, bzw. ein Gutachten bei Gebäude-Schäden (Bau-Schäden), wofür wir Ihnen als Bau-Sachverständiger / Bau-Gutachter für Immobilien aus Neuss gerne zur Verfügung stehen, sind z.B.:

  • Bauschäden, die zu einer gesundheitlichen Beeinträchtigung führen,
  • Baumängel, die den Komfort, die Gebrauchsfähigkeit etc. eines Gebäudes schmälern,
  • hohe Instandhaltungskosten und Betriebskosten sowie
  • Auseinandersetzungen (Streitigkeiten) hinsichtlich einer fachgerechten Bauausführung, des Instandsetzungs- und Kostenaufwandes usw.

Dies gilt dementsprechend auch für die Plausibilisierung von bereits erstatteten Gutachten.

Basis unserer Bauschadenbewertung bei Gebäude-Schäden, bzw. Bauschäden

In manchen Fällen müssen Gebäude-Schäden, bzw. Bauschäden durch einen Baugutachter genau ermittelt werden.

Außerdem muss die Erstattung von Bauschadengutachten hinsichtlich deren Verbindlichkeit, Genauigkeit und Inhalt, gesetzlichen Vorgaben und normierten Anforderungen entsprechen.

Im Folgenden erhalten Sie dazu weitere wichtige Informationen, die Sie direkt über einen Klick auf einen der nachfolgenden Begriffe aufrufen können:

  • 1. Welche Fachtbereiche werden bei Baugutachten gestreift?
  • 2. Unsere Leistungen im Überblick.
  • 3. Unser Hintergrund als Sachverständiger / Gutachter.
  • 4. Wichtige Hinweise zur Aufnahme von Bauschäden und Baumängeln sowie
  • 5. welche Grundlagen, also Verträge, Verordnungen, Richtlinien sind schließlich zu beachten?

1. Fachbereiche: Bau, Technik etc. auf einen Blick:

Bei Baugutachten werden beispielsweise folgende Fachbereiche berührt:

  • Bauphysik, Bautechnik, Bauchemie, Messtechnik,
  • Wärmeschutz, Schallschutz, Brandschutz, Feuchteschutz,
  • Feuchte und Schimmel, Holz und Holzschädlinge,
  • Baugrund und Bodenmechanik, Baukonstruktion und Tragswerkplanung, Mauerwerksbau und Fassaden, Flach- und Steildächer, Risse,
  • Baustoffe, Bauwerksabdichtungen und Dränagen, Mineralische Baustoffe, Betonbauteile und Weiße Wanne, Estriche und Bodenbeläge, Trockenbau sowie
  • Gebäudetechnik, ortsveränderliche Betriebsmittel, elektrische Anlagen und Geräte, Elektrotechnik

2. Leistungen im Überblick:

Hierzu bieten wir:

  • Ermittlung von Gebäude-Schäden, Bauschäden und Baumängeln (inklusive Drohnen-Luftbildaufnahmen) sowie Kostenermittlung für die Beseitigung von Schäden und Mängeln,
  • Prüfung von gebrauchten Immobilien, bzw. Due Diligence (Ankaufsprüfung: Gebäude- und Barriere-Analysen zur Verbesserung des Informationsstandes),
  • Kurzgutachten, Privatgutachten, Schieds- und Gerichtsgutachten; Mediation, Schlichtung bei Auseinandersetzungen; Beweissicherung,
  • Feuchtemessung, Langzeitaufnahme, Thermografie, Isolationsmessung etc., deren Auswertung und Darstellung mittels EDV-gestützter Systeme, z.B. bei Schimmel,
  • Umgang mit Baumängeln und Bauschäden bei Verkauf und Vermietung; Mitwirkung bei baulichen, technischen und kaufmännischen Fragestellungen sowie
  • Prüfung elektrischer Anlagen und Geräte mit Hilfe EDV-gestützer Managementsysteme.

3. Hintergrund als Sachverständiger:

Euro-Zert Zertifizierungsstelle: SVG office GmbHUnsere Sachverständigentätigkeit erfolgt als Personenzertifizierter (Pers.-Zert.) Sachverständiger gemäß der international anerkannten Norm DIN EN ISO/IEC 17024:2012 für das Fachgebiet:

– Schäden an Gebäuden

4. Übersicht zur Aufnahme von Bauschäden und Baumängeln  (Auszug):

Bei der Aufnahme von Schäden und Mängeln werden zuerst nachfolgende Einzelheiten festgehalten:

  • Gebäudeart, betreffende Gebäudeteile und Eigentumsverhältnisse,
  • Schadensbild in Bild, Schrift und Ton mit Proben und Messwerten,
  • Feststellung der Schadensursache mittels geeigneter Untersuchungsverfahren,
  • verbaute und vom Schaden betroffene Bausubstanzen und Gebäudeteile,
  • Organisationsstrukturen und Protokolle zu Erst- und Wiederholungsprüfungen,
  • Einleitung von zwingenden Maßnahmen zur Vermeidung weiterer Sach- und Personenschäden sowie
  • die im Vorfeld an dem betroffenen Gebäudeteil erfolgten oder unterlassenen Eingriffe der letzten Jahre.

5. Grundlagen: Verträge, Verordnungen, Richtlinien etc. (Auszug):

Bei der Erstattung von Gutachten als Bau-Sachverständiger und Bau-Gutachter sind schließlich zu berücksichtigen:

  • Mustersachverständigenordnung, Sachverständigen Merkblätter usw.,
  • Vorgaben der/des Auftraggeber/s,
  • Bewertungshintergrund, hier die Auftragsmodalitäten, Werkpläne, Leistungsbeschreibung usw.,
  • Baubetrieb und Maschinenkunde,
  • Daten und Erkenntnisse aus der Schadensaufnahme,
  • DIN-Normen und andere Regelwerke, wie z.B. anerkannte Regeln der Technik, Fachregeln, Merkblätter, Richtlinien, Baustoffzulassungen, Befähigungsnachweise, etc.
  • geeignete Beurteilungsverfahren sowie
  • die örtliche Preis- und Marktentwicklung.

Im Fall einer Beauftragung, entnehmen Sie bitte unsere Honorierung als Personenzertifizierter (Pers.-Zert.) Sachverständiger der Seite Fachgebiete.

Übrigens, Informationen zu Begrifflichkeiten, wie z.B. Bauschäden, Baumängel etc. entnehmen Sie bitte unserem Lexikon.

Außerdem können wir auf Anfrage auch ein Immobiliengutachten, bzw. eine Bauschadenbewertung in englischer Fachsprache auslegen.