Suche
  • Telefon: 0 21 31 -762 90 48
  • Ingenieur- und Sachverständigenbüro
Suche Menü

Referenzobjekte

Gerne stellen wir Ihnen unsere Referenzobjekte unseres Ingenieurbüros in Neuss näher vor, bei denen wir als Personenzertifizierter (Pers.-Zert.) Sachverständiger / Gutachter, bzw. als Immobiliengutachter oder Bausachverständiger tätig waren.

Vergewissern Sie sich, dass wir bei unseren Aufträgen keine Prioritäten hinsichtlich Auftraggeber, Auftragsart, Immobilientyp, Lage, Zustand, Honorarhöhe usw. verfolgen.

1. Referenzobjekte – Immobilienbewertung und / oder Bauschadenbewertung
Wir haben Erfahrung als Immobiliengutachter oder Bausachverständiger bei:

  • Grundstücke für Wohnen und Gewerbe,
  • massiv gebaute Einfamilienhäuser und Zweifamilienhäuser,
  • gewerbliches Teileigentum, Eigentumswohnungen, Wohnanlagen,
  • ferner Anlageobjekte, Renditeobjekte und Gewerbeimmobilien,
  • außerdem Fertighäuser, Fachwerkhäuser und Holzhäuser in verschiedenen Bauweisen sowie
  • Wohn- und Geschäftshäuser, Gewerbeimmobilien, Mehrfamilienhäuser und
    Renditeobjekte.

Nichtsdestotrotz erweitern wir diese Liste gerne um weitere Immobilientypen.

2. Inhalte unserer Immobilienbewertung und Bauschadenbewertung

Bei den Referenzobjekten wurden beispielsweise nachfolgende Themen behandelt:

  • Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken gemäß §194 (BauGB),
  • Bewertung von Schäden an Gebäuden (Bauschäden),
  • Renditeberechnung für Anlageobjekte, Kapitalobjekte und Renditeobjekte,
  • Plausibilisierung von Urkunden / Unterlagen, Plänen, Wohnflächen, Gewerbeflächen, Nutzflächen usw.,
  • Bewertung von Einrichtungen, Ausstattungen etc.,
  • Vorplanung von absehbaren Um- und Ausbauwünschen,
  • Budgetermittlung zwecks Abbau eines Instandhaltungs- und Modernisierungsstaus,
  • Ermittlung von Mieten, Mietpreisbremsen, Mietbudgets, Mietnebenbelastungen über die Mietvertragslaufzeit sowie
  • Verhandlung und Auflösung von Restmietverpflichtungen bei vorzeitigen (gewerblichen) Mietvertragsauflösungen,

desweitern

  • Erarbeitung alternative Lösungsvorschläge, wie mit Schäden, bzw. Instandhaltungs- / Modernisierungsbedarf, Um- / Ausbauwünschen, Restmietverpflichtungen, Einrichtungen / Ausstattungen sinnvollerweise umgegangen werden kann und welche Kosten, Erträge oder Einsparungen je Lösungsansatz dabei zu veranschlagen sind,
  • wirtschaftliche Gegenüberstellung von (gewerblichen) Mietverhältnissen unter Berücksichtigung von Incentives, mietfreien Zeiten, Einheitsmieten, Raumplanung, Ausbau-, Verwaltungskosten und sonstige Mietmodalitäten etc. sowie
  • Feststellung der Bebaubarkeit von Grundstücken und welche Kosten für die Bebauung zu veranschlagen sind.

3. Veröffentlichung und Hintergrund unserer Referenzobjekte

Unsere Referenzobjekte behandeln wir vertraulich und zurückhaltend, weil die Anlässe für unsere Tätigkeit als Pers.-Zert. Sachverständiger / Gutachter teilweise auf persönliche Auseinandersetzungen zurückzuführen sind. Aus diesem Grund können wir Ihnen nur eine kleine Auswahl von Referenzobjekten präsentieren, zu denen uns eine Freigabe für die Veröffentlichung vorliegt.

Hierbei handelt es sich einerseits um Vermittlungsaufträge, denen gutachterliche Leistungen – wie oben beschrieben – zu Grunde liegen, wie z.B. eine normierte Verkehrswertermittlung gemäß §194 BauGB, andererseits aber ebenso die Ermittlung, Bewertung und der Umgang mit Schäden an Gebäuden, die Behandlung von gewerblichen Restmietverpflichtungen usw..

Auf Anfrage präsentieren wir Ihnen jedoch gerne unser Referenzbuch oder jeweiliges Empfehlungsschreiben, bzw. stellen auch gerne einen persönlichen Kontakt zu unseren Referenzgebern her. Dies verleiht Aufschluss, was bei unserem Auftrag Gegenstand einer Sachverständigentätigkeit war und wie wir diesen im Hinblick auf das Objekt und die Aufgabenstellung bewältigt haben.

Schließlich behandeln wir jedes Objekt, bzw. jeden Auftrag wie ein Unikat und schlagen dazu angemessene Leistungsinhalte vor.

Die Leistungen sind modular aufeinander aufgebaut und können je nach Situation, Erfordernis, Eskalationsstufe etc. ergänzt werden, ohne wieder bei „Null“ anfangen und erneute Kosten für die gleiche Leistung berechnen zu müssen.

Für jeden Aufrag ein objektspezifischer Lösungsansatz